Hotzehuus-Verein Illnau-Effretikon

Figuren vor dem StadthausOrtsgeschichte AKTUELL: Geschichten von Zugezogenen zum Schauen und Hören
Die Ausstellung vom 23. Oktober bis 8. November 2015
war ein Erfolg

Die Themen Migration und Flucht haben rund 700 Besuchende angesprochen. Viele äusserten sich begeistert. Stellvertretend Auszüge aus zwei Feedbacks:
"Man spürt das «Herzblut», das dahinter steckt. Beim ersten raschen Rundgang durch die Ausstellung ist man vielleicht eher erstaunt über die wenigen ausgestellten Objekte – ausser natürlich im «Brüngger-Raum»....Doch: Was bietet das Thema denn schon «Handgreifliches»? Setzt man sich nämlich mit den Geschichten, den menschlichen Schicksalen, die – vorwiegend in elektronischer Form – erzählt werden, auseinander, so bietet sich eine Vielfalt von Eindrücken und man beginnt sich selber mit der Frage auseinanderzusetzen: «Was bedeutet denn für mich Heimat, ein Zuhause?»" (aus Leserbrief von Martin Steinacher v. 5.11. ZO/Avu)
"..Mich hat die Ausstellung berührt, gefesselt, erfreut, nachdenklich gestimmt, herausgefordert, gepackt mit all ihren Facetten. Ich hab mit weit offenen Augen und Ohren geschaut, gestaunt, gelesen, zugehört... Da stehen grosse, spektakuläre und dramatische Geschichten neben kleinen Alltagsbegebenheiten und beides berührt mein Herz.., denn: “Zugezogen – Angekommen” ist auch ein Teil unserer ureigenen Geschichte - und Vieles hat tief in mir drin etwas zum Klingen gebracht..." Andrea Jost

Pressespiegel
regio
Zürcher Rotkreuz Zeitung
Zürcher Oberländer und Anzeiger von Uster
Winterhurer Nachrichten
Jahrheft 2015 zum Thema


Stadtpräsident Ueli Müller eröffnet die Ausstellung



    
Das Ausstellungsteam - ohne den Fotografen

Zugezogen angekommen